Sie sind hier

Konstruktion_Reflexion

Werke aus der Sammlung Gertraud & Dieter Bogner im mumok


Freitag, 25. November 2016 bis Montag, 17. April 2017
  • facebook
  • twitter

Unter dem Titel Konstruktion_Reflexion zeigt das Sammlerehepaar Gertraud und Dieter Bogner eine Auswahl aus seiner Sammlung, die es 2007 dem mumok geschenkt hat und seitdem laufend ergänzt. Mit mehr als 100 Bildern, Skulpturen und Objekten sowie 300 Zeichnungen, Gouachen, Druckgrafiken, Autografen, Künstler_innenbüchern und Archivalien handelt es sich um die bisher größte zusammenhängende Donation an das Museum.

Entgegen Trends der Zeit spielte für die Bogners stets der „Inhalt“ als Kategorie konstruktivistischer, geometrisch-abstrakter und konzeptueller Kunst eine zentrale Rolle. Das Wechselspiel zwischen Formen und Inhalten bzw. die Politik der Form als Inhalt werden in der Ausstellung in unterschiedlichen, miteinander vernetzten Themenblöcken vorgestellt. Zentrale Motive sind dabei Theoriebezüge von Malerei und Farbe, die Reflexion von Geschichte und Gesellschaft oder das Verhältnis von Architektur, Skulptur und Abstraktion in der Tradition einer kritischen Moderne.

Konstruktion_Reflexion ist ein lebendig-sinnliches wie auch ein von analytischer Präzision getragenes Zusammentreffen von Installationen, Bildern, Videos, Fotos, Texten und Publikationen von Robert Adrian X, Hartmut Böhm, Heinz Gappmayr, Dan Graham, Thomas Kaminsky, Richard Paul Lohse, Dorit Margreiter, Dóra Maurer, François Morellet, museum in progress, Jorrit Tornquist, Peter Weibel, Heimo Zobernig und anderen Künstler_innen.


Kuratiert von Gertraud & Dieter Bogner mit Rainer Fuchs

Ausstellungstickets: € 11,– / 8,50 / 7,50

Begleitprogramm