Sie sind hier

Forms Larger and Bolder: EVA HESSE ZEICHNUNGEN

aus dem Allen Memorial Art Museum am Oberlin College


Samstag, 16. November 2019 bis Sonntag, 16. Februar 2020

evahesse_notitle_1964.png

×

Eva Hesse, No title, 1964, © The Estate of Eva Hesse. Courtesy Hauser & Wirth

„Crazy like machine forms larger and bolder” – so beschreibt Eva Hesse 1965 eine Gruppe eben fertiggestellter Zeichnungen in einem Brief an ihren künstlerischen Weggefährten Sol LeWitt. Die Idee der „riskanten Formen“ lässt sich auf das gesamte grafische Werk der Künstlerin anwenden, dem das mumok nun eine eigene Ausstellung widmet. Zu sehen ist eine Auswahl von Arbeiten auf Papier aus den umfangreichen Beständen des Allen Memorial Art Museum am Oberlin College, Ohio, wo sich auch Hesses Archiv befindet. Von frühen figurativen Studien über abstrakt-expressive „Kritzeleien“ und suggestiv-erotische Diagramme bis hin zu Entwurfsskizzen für Skulpturen zeigt dieser repräsentative Querschnitt, welch singuläre Rolle das Zeichnen in Hesses künstlerischer Praxis einnahm. So findet sich die Linie nicht nur als Schrift und grafische Markierung in ihren Arbeiten auf Papier, sondern auch als Schnur und Draht, als Geknotetes und Verwobenes in den postminimalistischen Skulpturen, für die sie bekannt ist.  

Die Ausstellung wurde vom Nachlass von Eva Hesse und Hauser & Wirth in Zusammenarbeit mit dem Allen Memorial Art Museum, Oberlin College, initiiert.


Kuratiert von Manuela Ammer und Barry Rosen

Ausstellungstickets: € 12,– / 9,– / 8,–