Sie sind hier

Symposium

FEMINISTISCHE AVANTGARDE der 1970er-Jahre


Samstag, 06. Mai 2017, 14:00 bis 19:00
  • facebook
  • twitter

Anlässlich der Ausstellung WOMAN. FEMINISTISCHE AVANTGARDE DER 1970ER-JAHRE aus der SAMMLUNG VERBUND richten das mumok und die SAMMLUNG VERBUND ein Symposium mit 15 der in der Ausstellung vertretenen Künstlerinnen aus. Die Künstlerinnen aus den USA, Kanada und Europa zählten in den 1970er-Jahren zu den provokantesten Stimmen der zeitgenössischen Kunst und haben bis heute nachwirkende, gesellschaftskritische Kunstwerke geschaffen.

Das Symposium bietet die einmalige Gelegenheit, prägende Künstlerinnen aus neun Nationen über die Situation der Frau in den 1970er-Jahren, die feministische Bewegung, ihren persönlichen Zugang wie ihre Erfahrungen und ihre Kunst sprechen zu hören.

Programm

14:00–14:15
Begrüßung von Eva Badura-Triska (Kuratorin, mumok)

14:15–14:45
Warum ist es wichtig, die feministische Kunstbewegung der 1970er-Jahre eine ‚Avantgarde’ zu nennen?
Einführung von Gabriele Schor (Gründungsdirektorin, SAMMLUNG VERBUND)

15:00–16:00
Diskussionsrunde mit Martha Wilson, Suzy Lake, Kirsten Justesen, Lydia Schouten und ORLAN
Moderiert von Camille Morineau (Direktorin Monnaie de Paris und Präsidentin AWARE: Archives of Women Artists, Research and Exhibitions) (in englischer Sprache)

16:15–17:30
Diskussionsrunde mit Linda Christanell, Karin Mack, Ewa Partum, Margot Pilz und Brigitte Lang
Moderiert von Eva Badura-Triska (in deutscher Sprache)

17:45–19:00
Diskussionsrunde mit Anneke Barger, Renate Eisenegger, Annegret Soltau, Ulrike Rosenbach und Renate Bertlmann
Moderiert von Gabriele Schor (in deutscher Sprache)

 


Teilnehmende Künstlerinnen:
Anneke Barger, Renate Bertlmann, Linda Christanell, Renate Eisenegger, Kirsten Justesen, Suzy Lake, Brigitte Lang, Karin Mack, ORLAN, Ewa Partum, Margot Pilz, Ulrike Rosenbach, Lydia Schouten, Annegret Soltau und Martha Wilson

Moderiert von Eva Badura-Triska, Camille Morineau und Gabriele Schor

Freier Eintritt zum Symposium

Über die Ausstellung