Sie sind hier

F wie Fernsehen

Die Referenz ist super


Mittwoch, 26. März 2014, 19:00

Drei Filme thematisieren das Fernsehen als Ort der Produktion und Distribution des Essayfilms. Der Glaube an das progressive Potenzial der um 1970 an vielen Orten der USA entstehenden Kabelfernsehsender war mit einer bestimmten Erwartung verbunden: nichts weniger als eine Revolution sollte die neue Übertragungstechnologie in der Kommunikation und im öffentlichem Leben hervorbringen. Diese Haltung führte zu einer affirmativen Offenheit gegenüber unkonventioneller Programmgestaltung und ermöglichte Freiräume, die auch VideokünstlerInnen, -aktivistInnen und -kollektive besetzten.

Filmprogramm

General Idea, Shut The Fuck Up, 1985, 14 min
Dara Birnbaum, Technology/Transformation: Wonder Woman, 1978, 6 min
Marlon Riggs, Tongues Untied, 1989, 55 min

Vorgestellt von Leander Gussmann und Kai Maier-Rothe

Tickets: € 6,– / ermäßigt € 4,50