Sie sind hier

Wendelien van Oldenborgh

Future Footnotes: Cinema Olanda Film


Mittwoch, 24. Oktober 2018, 19:00

In der speziell für ihre Einzelpräsentation auf der 57. Biennale von Venedig 2017 entwickelten Arbeit Cinema Olanda Film (2017) begann Wendelien van Oldenborgh sich mit den Biografien zweier historisch relevanter Figuren auseinanderzusetzen, einer Architektin und einer Revolutionärin: Lotte Stam-Beese (1903-1988) und Hermina Huiswoud (1905-1998). Gegenwärtig verfolgt van Oldenborgh ihr Interesse an beiden Figuren in Form einer Langzeitrecherche sowie einer Reihe von Präsentationen, etwa in der Ausstellung Future Footnotes bei Significant Other in Wien. Im Gespräch mit Sepake Angiama soll ihre visionäre Praxis diskutiert werden.

Programm

Wendelien van Oldenborgh, Cinema Olanda Film, 2017, 17 min

Vorgestellt von Wendelien van Oldenborgh, Diskussion mit Sepake Angiama


Wendelien van Oldenborgh lebt in Rotterdam. Ausstellungen (Auswahl): Trade Markings, van Abbemuseum Eindhoven (2018); Berlinale Forum Expanded (2018); BAK Fellowship Program (2017/2018); Niederländischer Pavillon, Biennale von Venedig (2017).

Sepake Angiama ist Kuratorin und Vermittlerin, sie war u. a. Leiterin der Vermittlung der documenta 14 (2017) und der Manifesta 10 (2014), aktuell ist sie Fellow am bak (basis voor actuelle kunst) in Utrecht und im kuratorischen Team der Chicago Architecture Biennial (2019).

 

  • In Kooperation mit
  • Mit freundlicher Unterstützung
€ 6,– / ermäßigt € 4,50