SUCHE

Das mumok ist bis 6. Juni 2024 wegen Sanierungsarbeiten geschlossen.

Alle Informationen zum Sanierungsprojekt und zu unserem Alternativprogramm finden Sie hier.

Februar 2023 bis Februar 2024

Ludwig goes Digital!

Ludwig goes Digital!

Partizipative Forschung und Vermittlung der Sammlung Ludwig im mumok

Zum Projekt

Zusammen mit Kindern und Jugendlichen widmet sich die Abteilung Sammlung und Vermittlung des mumok im Rahmen von Kursen und Workshops der partizipativen Sammlungsforschung. Basierend auf dem Prinzip der Citizen Humanities sollen museale Prozesse analysiert und die Sammlung Ludwig beforscht werden.

In den digitalen Projekten, die in Zusammenarbeit mit den Kursteilnehmer*innen erarbeitet werden, gehen wir immer vom konkreten Kunstwerk aus. Inhaltliche Themen, Künstler*innenbiografien, visuelle Gestaltungskonzepte, kunsttheoretische Ansätze und die Sammlungsgeschichte werden aufgegriffen, diskutiert und weitergedacht.

Die dabei entwickelten Konzepte, Inhalte und Informationen fließen wiederum in die Sammlungsdokumentation des mumok mit ein.

Zudem werden im Anschluss mit den erarbeiteten Daten und Informationen im Co-Creation Prozess Visualisierungen der Sammlungsbestände ausgearbeitet und in Form eines digitalen Service Besucher*innen zugänglich gemacht.

Ziel des Projekts

Durch partizipativ gestaltete Forschungsarbeit wollen wir Kunst in der Lebensrealität der Jugendlichen diskutieren und geben ihnen damit die Möglichkeit, museale Prozesse kennenzulernen, aktiv mitzugestalten und sichtbar zu machen. Damit möchte das mumok auch einen Beitrag zu den Demokratisierungsprozessen innerhalb der kunsthistorischen Forschung leisten.

Programmieren mit Scratch

Wir arbeiten mit der visuellen Open-Resource Programmiersprache Scratch, die am MIT (Massachusetts Institut of Technology, USA) von der Life Long Kindergarten Group entwickelt wurde und beispielsweise an Universitäten wie Harvard und Berkeley unterrichtet wird. Scratch bietet schier grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten: Bild, Musik und Text werden mithilfe der Computersprache ganz unkompliziert miteinander verbunden.
 

Dieses Projekt wird ermöglicht durch eine Förderung der Peter und Irene Ludwig Stiftung.