Sie sind hier

OUT SITE_03

Peter Sandbichler, Tiger Stealth | unbowed and unafraid


Freitag, 16. Oktober 2009 bis Sonntag, 24. Januar 2010

Peter Sandbichler, 1964 in Kufstein geboren, oszilliert in seinen Skulpturen zwischen Fläche und Dreidimensionalität, zwischen Bild und Skulptur. Für OUT SITE entwarf er zwei politisch konnotierte Arbeiten.

Das Projekt im Innenhof des MQs zeigte eine Weiterführung der Arbeit tiger_stealth, 2009, ein für Radar nicht erfassbares Boot, das er mit der Künstlergruppe Knowbotic Research 2006 entwickelt hat. Initialzünder für das Projekt war das Entdecken eines kurzen Propagandavideos der Tamilischen Befreiungsarmee im Internet, das eine mit simplen filmischen Mitteln hergestellte Heroisierung eines angeblich von Nordkorea finanzierten Schnellbootes zeigt, welches von der Form her bewusst an den amerikanischen Stealth Bomber F 117 angelehnt ist. Sandbichler rückübersetzte die im Video dargestellte Repräsentation des seit Jahrzehnten kursierenden Stealth-Mythos in eine materielle und baute mit einfachen Mitteln ein für das Sport- und Segelbootradar nicht identifzierbares 'Stealthboot', dessen charakteristische Form durch ein geometrisches Kalkül, dem sogenannten 'Stealth Winkel' bestimmt wird, der die Orientierung einer Fläche angibt, in der einfallende Radarwellen nicht reflektiert werden.

Für OUT SITE griff Peter Sandbichler diesen Mythos und die Idee der Tarnung auf und konstruierte einen weiteren an die mythenumwobene Kriegstechnologie der Tarnkappenfahrzeuge angelehnten Fake. Ein Stealth-Boot strandete im Innenhof des MQ und hebt sich kaum sichtbar, im Camouflage-Sti – vom Bodenraster der Pflasterung ab.

Komplementär dazu wurde auf dem Vorplatz des MQ eine acht Meter hohe Holzturmkonstruktion errichtet, in die das Porträt von Lasantha Wickrematunge, einem 2009 ermordeten Journalisten und Friedensaktivisten aus Sri Lanka, eingearbeitet war.


Kuratiert von Edelbert Köb

  • Sponsor der Ausstellung
  • Das mumok dankt
  • In Kooperation mit