Sie sind hier

When We Were Monsters

Steve Reinke und James Richards


Mittwoch, 11. März 2020, 19:00

"Zwischen Steve Reinke, der in Chicago lebt, und James Richards, der in Berlin zuhause ist, mögen 20 Jahre Alterunterschied liegen und der atlantische Ozean, aber sie teilen eine Faszination für psychisch heimgesuchte Bilder, die 'eine Form von Begehren bestimmen, erfüllen oder verneinen'. Ihre gemeinsamen Videos, in denen sie Material aus unterschiedlichen Quellen kombinieren, haben eine zutiefst beunruhigende Wirkung und produzieren weniger eindeutiges Wissen als vielmehr ambivalente, oftmals viszerale Eindrücke“ (Jon Davies, Art & Queer Culture). Dieses Programm zeigt aktuelle Gemeinschaftsprojekte von James Richards und Steve Reinke ebenso wie den Film When I Was A Monster der amerikanischen Künstlerin Anne McGuire.

Programm

Steve Reinke, James Richards, What Weakens The Flesh Is The Flesh Itself, 2017, 41 min
Anne McGuire, When I Was A Monster, 1996, 6 min
Steve Reinke, James Richards, Untitled (work in progress), 2020, 14 min

Vorgestellt von Steve Reinke und James Richards


Der Künstler und Autor Steve Reinke (geb. 1963, USA) ist vor allem für seine monologbasierte Serie Final Thoughts bekannt. Reinke lebt in Chicago. Ausstellungen/Screenings (Auswahl): Images Festival, Toronto (2018); The Genital is Superfluous, Galerie Isabella Bortolozzi, Berlin (2017); International Film Festival Rotterdam (2015); Rib Gets In the Way, Whitney Biennial, New York (2014).

In seinen Video- und Soundarbeiten sowie kuratorischen Projekten beschäftigt sich der Künstler James Richards (geb. 1983, UK) unter Rückgriff auf Archivrecherchen, gefundenes Material und kollaboratives Arbeiten mit Themen wie Obsession, Begehren und Technologie. Richards lebt in Berlin. Zu seinen letzten Ausstellungen zählen Crossing (mit Leslie Thornton), Secession, Wien (2018) sowie Requests And Antisongs, ICA, London (2016). Richards vertrat auf der 57. Biennale von Venedig Wales (2017).

 

Hinweis: Vor dem Filmprogramm laden Steve Reinke und Kuratorin Manuela Ammer um 18.30 Uhr zu einem Rundgang durch Reinkes Ausstellung Butter ein, die vom 6. März bis zum 21. Juni 2020 im mumok zu sehen ist.

 

  • Mit freundlicher Unterstützung
€ 6,– / ermäßigt € 4,50