SUCHE
Warenkorb
Warenkorb wird geladen
Tickets kaufen

Tickets wählen:

Tag wählen:
  • mumok Ticket
  • Regulär
    0,00 €
  • Ermäßigt – Studierende unter 27 Jahren
    0,00 €
  • Ermäßigt – Senior*innen ab 65 Jahren oder mit Senior*innenausweis
    0,00 €
  • Ermäßigt – Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren
    0,00 €
Aufgrund von Umbauarbeiten sind nicht alle Ausstellungsebenen zugänglich. Die genauen Informationen zu den laufenden Ausstellungen und Eintrittspreisen finden Sie hier.
Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag

10 bis 18 Uhr




5. Mai bis 8. Oktober 2023

Agnes Fuchs
Her Eyes Were Green

Agnes Fuchs. Her Eyes Were Green

Kuratiert von Franz Thalmair

Agnes Fuchs rekonfiguriert mit den Mitteln der Malerei, mit Videos und Installationen wissenschaftlich-technologische Instrumentarien und Vorgänge, die für die Herausbildung aktueller digitaler Technologien verantwortlich sind.

Slider Previous Slider Next
Eingang zum Ausstellungsraum mit einer Glastür, rechts sind die grauen Basaltsteine des mumok Gebäudes zu sehen
1/8

Ausstellungsansicht: Agnes Fuchs. Her Eyes Were Green
Fotos: Thomas Freiler © mumok

Ein weißer Ausstellungsraum mit weißer Schrift sowie weißen Formen auf dem Boden. Im Hintergrund hängen drei Kunstwerke auf der Ausstellungswand.
2/8

Ausstellungsansicht: Agnes Fuchs. Her Eyes Were Green
Fotos: Thomas Freiler © mumok
 

Auf der weißen Ausstellungswand hängen viele Kunstwerke in unterschiedlichen Formaten. Auf dem Fußboden befinden sich weiße Formen.
3/8

Ausstellungsansicht: Agnes Fuchs. Her Eyes Were Green
Fotos: Thomas Freiler © mumok
 

Im großen Ausstellungsraum befinden sich auf der rechten Seite Federgräser in kleinen weißen Vasen. Auf der linken Wand hängen Kunstwerke.
4/8

Ausstellungsansicht: Agnes Fuchs. Her Eyes Were Green
Fotos: Thomas Freiler © mumok
 

Getrocknete Gräser stehen im Ausstellungsraum, im Hintergrund ist ein Bildschirm zu sehen
5/8

Ausstellungsansicht: Agnes Fuchs. Her Eyes Were Green
Fotos: Thomas Freiler © mumok
 

Getrocknete Gräser stehen im Ausstellungsraum, im Hintergrund hängen Kunstwerke auf der Ausstellungswand
6/8

Ausstellungsansicht: Agnes Fuchs. Her Eyes Were Green
Fotos: Thomas Freiler © mumok

Gestapelte Poster stehen am Boden im Vordergrund. Dahinter hängen Kunstwerke an der Ausstellungswand. Weiße Linien ziehen sich durch den Ausstellungsboden
7/8

Ausstellungsansicht: Agnes Fuchs. Her Eyes Were Green
Fotos: Thomas Freiler © mumok
 

Getrocknete Gräser stehen im Ausstellungsraum, im Hintergrund ist ein Bildschirm mit rotem Bild zu sehen
8/8

Ausstellungsansicht: Agnes Fuchs. Her Eyes Were Green
Fotos: Thomas Freiler © mumok
 

Als Ausgangspunkt für ihre Arbeiten dienen Fuchs dabei Bedienungsanleitungen, Funktionsbeschreibungen und Handbücher für Oszilloskope, Computer, Stromversorgungsgeräte oder Messvorrichtungen. Sie analysiert die kulturellen Implikationen dieser Vermittlungsmedien und setzt sich so in ihrer künstlerischen Praxis mit der Aneignung eines historischen Feldes auseinander, sowie mit den Nachbildern, die dieses Feld bis heute produziert.

Zentral dabei ist, dass die Künstlerin nicht nur die technologischen Geräte an sich, sondern ihre bereits medial vermittelten Formen als Ausgangsmaterial verwendet und transformiert. Agnes Fuchs malt Bilder, die im kollektiven Gedächtnis gespeichert sind und (nicht immer offensichtlich) zirkulieren. Durch die Materialität der Malerei stellt sie ein sensorisch physisches Erleben dem digitalen Schein oder der Virtualität zirkulierender Bilder und Narrative entgegen.

Cover der Publikation Her Eyes Were Green. Agnes Fuchs
Katalog | 2023
Agnes Fuchs. Her Eyes Were Green

Künstlerinnenportrait

Agnes Fuchs spricht im Video über ihre künstlerische Arbeit und ihre Ausstellung im mumok.