Sie sind hier

Learning by Heart


Mittwoch, 8. Juni 2022, 19 Uhr

Beobachten, Nachahmen, Wiederaufgreifen des Vergessenen, Erinnern. Das Programm Learning by Heart stellt eine Reihe von Filmen vor, die sich mit den verborgenen Facetten des Lernens, Lehrens und den dadurch entstehenden generationsübergreifenden Beziehungen befassen. Das Programm zeigt abstrakte und intime Bilder von Erfahrungen, die in individuelle Sprachen der Empathie, der Erinnerung und des Widerstands übersetzt werden. Es ist ein Kompliment an die Leichtigkeit, mit der wir einst lernten, an die Freude, die wir empfanden und an unsere Sehnsucht nach Wissen.

Programm

Eva Giolo, A Tongue Called Mother, 2019, 18 min
Isadora Romero, Blood is a Seed, 2021, 7 min
Raphael Reichl, Ahuehuete. The Ancient Water Tree, 2021, 6 min
Galina Georghieva, French Cinema, 2019, 20 min
Emily Wardill, The Palace, 2013, 7 min
Luis De Filippis, For Nonna Anna, 2018, 13 min

Einführung in Englisch

 

Das Programm wurde kuratiert von Florian Boschek, Khadisha Dabayeva, Pierina Erazo, Leander Gussmann, Lu Han, Ronja Janu, Felix Maier, Laura Oyuela, Adam Salomvari, Paul Schmidt, Moritz Wildburger und Yana Zhelyazkova. Es entstand im Kontext des Seminars Learning by Heart an der Universität für angewandte Kunst in Wien.

  • Mit freundlicher Unterstützung
€ 6,– / ermäßigt € 4,50