Sie sind hier

Museum der Wünsche


Ausstellungseröffnung: 18. Februar 2021, 19 Uhr
19. Februar 2021 bis 16. Jänner 2022

Zehn Jahre nach ihrem Antritt präsentiert Karola Kraus zusammen mit ihrem Team eine Sammlungsausstellung von der klassischen Moderne bis hin zu aktuellen Positionen, die zentrale Schenkungen und Ankäufe des letzten Jahrzehnts integriert, welche die mumok Sammlung vertieft und auch neu akzentuiert haben. Die Ausstellung ist Resümee und Ausblick zugleich. Sie stellt mit dem Blick auf die vergangenen Jahre neue Perspektiven zur Diskussion, die zugleich Grundlage zukünftigen musealen Sammelns und Ausstellens sind.

Das spezifische Sammlungsprofil des mumok mit seinen Schwerpunkten in den Bereichen der Klassischen Moderne, der Pop Art, des Nouveau Réalisme und Fluxus, des Wiener Aktionismus und der Performancekunst, der Konzeptkunst und Minimal Art sowie den auf diesen Beständen aufbauenden jüngeren Positionen seit den 1980er-Jahren bildet ein thematisch und medial breit gefächertes Bezugsfeld für die Sammlungspolitik des mumok. Unser Ziel war und ist es, dieses Bezugsfeld als Potenzial zu nutzen, zu vertiefen und mit neuen Akzenten zu versehen.


Kuratiert von Karola Kraus