Sie sind hier

Mark Dion

The Tar Museum


  • facebook
  • twitter

Während der Laufzeit der mumok Ausstellung Naturgeschichten. Spuren des Politischen wird die Arbeit The Tar Museum von Mark Dion im nahe gelegenen Naturhistorischen Museum Wien gezeigt. Die Arbeit enthält ausgestopfte und geteerte Tiere auf Transportkisten. Diese Tiere bieten ein Bild zerstörter Natur, das zugleich auf ein Wahrnehmungs- und Verdrängungsphänomen verweist: Es ist nicht nur der ökonomiekritische und auf ökologische Umweltkatastrophen zielende Aspekt, der hier zitiert wird, sondern auch der Umstand, dass erst das makabre Schwarz des Teers die Wahrnehmung des Todes bzw. des Tötens auslöst, nicht aber schon die Präsentation ausgestopfter Tiere selbst. Dieser Aspekt interessierte Dion besonders, hebt er doch die Verinnerlichung von Techniken der Musealisierung, Archivierung und Präsentation ins Bewusstsein, die dort Lebendigkeit vortäuschen, wo längst der Tod regiert.


Teilnahme mit Kombiticket mumok und Naturhistorisches Museum Wien:

Normalpreis: € 18,–

Ermäßigungen:
Senioren: € 14,–
Studierende: € 10,50
mit Wien-Karte: € 14,–

Für Jahreskartenbesitzer der Museen:
€ 8,– statt 10 € mit Jahreskarte des mumok im NHM Wien
€ 9,– statt 11 € mit Jahreskarte des NHM Wien im mumok