Sie sind hier

Gespräche zur modernen Kunst


In der Reihe Gespräche zur modernen Kunst in Kooperation mit der Kunst VHS sind die Ausstellungen im mumok Ausgangspunkt für ungezwungene Gesprächsrunden. Hinter dem schönen Schein machen wir das Museum und die Kunst verständlich und verhandelbar. Hier ist Platz für Fragen und für unterschiedlichste Zugänge zur Kunst. Manchmal nehmen wir dazu auch einen Stift in die Hand und zeichnen selbst. Wir möchten, dass Sie mitreden können!


€ 15 pro Termin und Teilnehmer*in inklusive Eintritt ins Museum


Mittwoch, 16.3.2022, 17 Uhr
Kunst und Fotografie
Die Fotografie ist noch ein relatives neues Medium in der Kunst. Wir betrachten Beispiele aus dem frühen 20. Jahrhundert (Florence Henri, August Sander, Alfred Renger-Patzsch, Friedl Dicker etc.) und sprechen dann im Werk von Wolfgang Tillmans darüber was künstlerische Fotografie heute ausmacht, über Grenzen und Möglichkeiten – technisch und thematisch.
 

Mittwoch, 13.4.2022, 17 Uhr
Die Moderne….und was dann passierte
Wir machen einen Blick zurück auf Kubismus und Surrealismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts, verfolgen durch die Kunstgeschichte, was sich daraus entwickelt hat und treffen dabei auf alte Bekannte und Künstler*innen, die es neu zu entdecken gilt. Ausgehend von den Werken Pablo Picassos, Andre Derains, Max Ernst oder Paul Klee spannen wir damit einen Bogen durch die Zeiten.
 

Mittwoch, 11.5.2022, 17 Uhr
Die Geschichte des Sammelns
Das wichtigste Stück einer Sammlung ist das, was ihr noch fehlt. Was treibt uns zum Sammeln? Was sammeln wir? Wie sammelt ein Museum? in der umfassenden Sammlungsausstellung des mumok sprechen wir darüber wie die Dinge ins Museum gekommen sind und wer darüber entscheidet. Vielleicht ist es aber auch spannend über die Dinge zu sprechen, die wir nicht haben wollen.