Sie sind hier

WurmHotel im MuseumsQuartier

Ein humorvolles Kommunikationsprojekt von eSeL


Montag, 7. November, 16 Uhr

Das WurmHotel ist eine vergrößerte Weiterentwicklung der beliebten Wurmkiste, in der gemeinschaftlich in der Nachbarschaft kompostiert werden kann. In jedem WurmHotel leben tausende Kompostwürmer (Regenwürmer), die es pro Woche schaffen, 50-70 Kilogramm Biomüll aus der Nachbarschaft in Wurmhumus zu verkompostieren.

Während die im MQ ansässigen Museen, Bürogemeinschaften, Künstler*innen und Bewohner*innen  in den nächsten Monaten von einer eigens beauftragen “Wurm-Hotelier*in” geschult werden, wie sie ihren Bioabfall trennen und nachhaltig kompostieren können, lädt ein Kommunikations-Projekt der im MQ ansässigen Kunst-Initiative eSeL das MQ-Publikum ein, den Würmern “Gedankenfutter” zu zeitgenössischer Kunst zu spendieren.

Die Kompostwürmer und Mikroorganismen zerlegen diese Bioabfälle in ihre Grundsubstanzen und bereiten die Nährstoffe so auf, dass sie für Pflanzen wieder verwertbar sind. Durch diesen Prozess gelangt weniger CO2 in die Atmosphäre und wird im Kreislauf gebunden. Damit bildet das WurmHotel den Nährstoffkreislauf der Natur nach. Über das gesamte Jahr können im WurmHotel ganze 1,5 Tonnen Biomüll zu feinsten Wurmkompost kompostiert werden.

Das partizipative Kommunikationsprojekt dient zugleich als Hinweis auf die große Jubiläumsausstellung Das Tier in Dir – Kreaturen in (und außerhalb) der mumok Sammlung, die dank der populären Anziehungskraft von Tieren in der modernen und zeitgenössischen Kunst verborgenen Aspekten der Conditio Humana nachspürt.

Eröffnung am Montag, 7. November um 16 Uhr