Sie sind hier

Kurt Kren / Ernst Schmidt jr.


Donnerstag, 12. Juli 2018 bis Sonntag, 03. Februar 2019

2018_ernstschmidtjr_dokumente_aus_dem_nachlass.png

×

Verschiedene Dokumente aus dem Nachlass von Ernst Schmidt Jr., mumok - Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien/Schenkung Helmut Benedikt, © Photo: mumok

Anlässlich zweier Jubiläen soll das Werk von zwei maßgeblichen Filmemachern der österreichischen Nachkriegsavantgarde präsentiert und in Dialog gesetzt werden: Kurt Kren (1929–1998) und Ernst Schmidt Jr. (1938–1988). Neben den Filmen stehen dabei die wissenschaftlichen Nachlässe bestehend aus Notizen, Skizzen und Korrespondenzen, aber auch Arbeitsmaterialien im Vordergrund. Dadurch wird die Erschließung eines komplexen Kontexts zu diesen beiden Œuvres ermöglicht.
Die Bedeutung der beiden Filmemacher für den Wiener Aktionismus wird ebenso eine Rolle spielen wie ihre jeweils singuläre und zugleich vielfältige künstlerische Praxis, die weit über diese Zusammenhänge hinausreicht und längst auch im Bereich der bildenden Kunst von Relevanz ist.

Im Hinblick auf die Sammlungsschwerpunkte des mumok kann hier sowohl ein Kernbereich thematisiert als auch weitergeführt werden, etwa hinsichtlich konzeptueller Tendenzen oder auch des strukturellen Films. Grundlage dieser Präsentation bilden die wissenschaftlichen Nachlässe von Kurt Kren und Ernst Schmidt Jr.


Kuratiert von Marie-Therese Hochwartner, Naoko Kaltschmidt, Matthias Michalka, Susanne Neuburger

Ausstellungstickets: € 12,– / 9,– / 8,–