Sie sind hier

The body as social sculpture

Eine Lecture von Cassils


Donnerstag, 14. Juni 2018, 17:00

cassils3_becoming_an_image_performance_still_no_5_national_theater_st.jpg

×

Cassils, Becoming an Image, National Theater Studio SPILL Festival, London, 2013

Mit gezieltem, streng diszipliniertem Krafttraining macht Cassils den eigenen Körper zum Protagonisten seiner*ihrer Performances, an dem die Spuren der Geschichte(n) von Gewalt, Repräsentation, Kampf und Überleben sichtbar werden. Ausgehend von der Idee, dass Körper in Bezug auf gesellschaftliche Erwartungshaltungen geformt werden, spricht Cassils in einer Lecture über vergangene Arbeiten, deren Ausgangspunkte, Entstehungsprozesse und historische Kontexte.

Cassils Performance Becoming an Image findet am Freitag, 15. Juni im Rahmen des Deep Friday #3 bei freiem Eintritt statt. Ausgewählte Videoarbeiten sind von 13. bis 16. Juni in den Gösserhallen zu sehen.

Cassils, Performance Artist, Bodybuilder*in und Transgender-Ikone, lebt und arbeitet in Los Angeles. Mit dem eigenen Körper als künstlerisches Material verarbeitet Cassils Einflüsse aus Feminismus, Body Art und hyper-maskuliner, homoerotischer  Ästhetik. Cassils entzieht sich binären Gender-Kategorien und versteht und verkörpert Transgender nicht als Wechsel von einem Geschlecht in das andere, sondern als kontinuierlichen Prozess des Werdens, als eine Form von Verkörperung, die sich in einem Bereich des Unbestimmten und Uneindeutigen bewegt.

  • In Kooperation mit den Wiener Festwochen
Freie Teilnahme