Sie sind hier

Amanda Piña/ Nadaproductions

Danza y Frontera (Museumsversion)


Donnerstag, 01. August 2019, 19:00

19_amandapina_danzayfronteracestudioelgozo_04_0.jpg

×

amanda pina, danza y frontera (c) estudio el gozo

Die neueste Arbeit aus der Serie Endangered Human Movements basiert auf einer prähispanischen Tanzform, den die spanische Krone (Casa de Austria/Habsburg) bei der Eroberung Mexikos als „danza de conquista“ (Tanz der Eroberung) einsetzte. Kraftvoll aktualisiert von Tänzer_innen aus der Nachbarschaft El Ejido Veinte von Matamoros in Tamaulipas, Mexiko, in einem Kontext von extremer Gewalt, Drogenhandel, Militarisierung und Billiglohnindustrien, wird diese Grenzchoreografie im Museum zum Echo all jener künstlerischen Formen, die vom westlichen Kanon ignoriert oder ausgeschlossen waren oder sind.


Dauer: 60 min
 

  • In Kooperation mit