Sie sind hier

mumok APPetizer – VALIE EXPORT

enjoy collects


Eine kleine Kostprobe aus unserer aktuellen Ausstellung Enjoy – die mumok Sammlung im Wandel.

Der Multimediaguide des mumok ist über iOS und Android kostenlos abrufbar und so können Sie auch von zuhause aus einen Rundgang durch die Ausstellungen unternehmen. Viel Spaß!

Gratis-Download im iTunes App Store und im Google Play Store erhältlich.
 

VALIE EXPORT
Genitalpanik, 1969

1969 betritt VALIE EXPORT in schwarzem T-Shirt mit einer an den Genitalien ausgeschnittenen Hose sowie einem Maschinengewehr über der Schulter ein Sexkino in München. In einer Ansprache an das Publikum verkündet sie, dass echte weibliche Genitalien frei zur Verfügung stünden und man damit machen könne, was man wolle. An dem Ort, an dem in den Filmen die Stereotypisierung und Unterwerfung der Frau stattfindet, stellt EXPORT somit der medialen die echte Frau gegenüber. Sie tritt damit offensiv aus der Rolle der passiven Frau heraus, die für den Mann nur ein Objekt zur Erfüllung seiner sexuellen Bedürfnisse darstellt, und präsentiert sich selbst über ihren eigenen Körper bestimmend als Exhibitionistin.

„Ich bewegte mich langsam durch jede Reihe und sah die Leute dabei an. Ich bewegte mich nicht erotisch. Ich lief jede Reihe entlang, und das Gewehr, das ich trug, war auf die Köpfe in der Reihe dahinter gerichtet. Ich hatte Angst und keine Ahnung, was die Leute machen würden. Als ich mich durch die Reihen bewegte, standen die Leute Reihe um Reihe leise auf und verließen den Kinosaal. Außerhalb des Filmkontextes war es für sie etwas vollkommen anderes, mit diesem besonderen erotischen Symbol in Kontakt zu kommen.“