Sie sind hier

Gérard Deschamps, L’important c’est l’art rose, 1960

mumok live


Gérard Deschamps Assemblage L’important c’est l’art rose (1960) ist nur auf den ersten Blick rosig: Deschamps, der für Arbeiten wie diese auch zensuriert wurde, arrangierte für sein Bild gebrauchte rosarote Damenunterwäsche – Korsette, Negligés, Büstenhalter – zu einem fetischistischen Ensemble, das auch als Lehrbeispiel zum Thema „Objektivierung der Frau“ dienen kann. Kunstvermittlerin Tabia Manon Reinwald spricht in der Ausstellung (Anti-)Pop im Rahmen der Sammlungspräsentation Enjoy – die mumok Sammlung im Wandel über Deschamps Arbeit.