Sie sind hier

COPE – Geschichten zum Thema Vielfalt

enjoy insider


 

COPE steht für „community work, participation & empowerment“ (Community-Arbeit, Partizipation und Empowerment) und ist ein zweijähriges EU-Projekt, das seit Februar 2020 läuft und von der Caritas Wien geleitet wird. Das mumok ist dabei ein Ort der Begegnung und bietet einen geschützten Rahmen, in dem Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, Communities und Gesellschaftsschichten zusammenkommen, um an interkulturellen und künstlerischen Aktivitäten teilzunehmen.

Im Juni 2021 sammelten wir in Kooperation mit story.one Geschichten zum Thema Vielfalt. 273 Geschichten wurden eingereicht, die besten 17 erscheinen demnächst in einem Buch und fünf der Gewinner*innen haben ihre Geschichten im mumok vorgelesen. Damit wollen wir bleibende Eindrücke hinterlassen – nicht nur bei unseren Besucher*innen, sondern auch bei uns selbst, ganz im Sinne einer stetig lernenden Institution.