online casino

online casino

best online casino

Neuerwerbungen

„In den kommenden Jahren wird das mumok die vorhandenen Sammlungsschwerpunkte präzisieren und erweitern. So sollen die Bestände an Minimal-, Konzept- und Performancekunst nicht nur durch weitere zentrale Werke westeuropäischer und amerikanischer KünstlerInnen verstärkt, sondern auch durch die Einbeziehung bislang nicht in der Sammlung berücksichtigter Positionen aus Osteuropa in ihren Zusammenhängen neu beleuchtet werden. Des Weiteren wird auf die Bedeutung von Künstlerinnen in bislang von Männern dominierten zeitgenössischen Kunstrichtungen verwiesen. Und schließlich wird kontinuierlich am gezielten Ausbau mediengestützter Kunst gearbeitet, die das Museum in den vergangenen Jahren erfolgreich angekauft und ausgestellt hat. Die durch die Konzentration auf Medienkunst etwas ins Hintertreffen geratene Berücksichtigung von Positionen der Malerei seit den 1960er-Jahren möchte ich durch die verstärkte Beachtung dieses sich immer wieder erneuernden Mediums korrigieren, um die Sammlung medial etwas ausgewogener zu strukturieren. Insgesamt möchte ich also die vorhandenen sammlungspolitischen Strukturen nutzen, um den erarbeiteten Ruf des Hauses zu sichern, zugleich möchte ich aber auch über das Erreichte hinausgehen, indem ich durch Einbindung von privaten Sammlern, Mäzenen und Sponsoren neue Wege der Werkbeschaffung beschreite.“ Karola Kraus, Direktorin

Zu den Neuzugängen im Jahr 2011 gehören Werke von Phil Collins, Fred Sandback, Geta Brãtescu und Franz West. Eine Skulptur von Isa Genzken konnte durch das mumok Board erworben werden. Mit Unterstützung des BKA, Sektion Kunst, wurden Werke von Anna Artaker, VALIE EXPORT, Tomasz Kowalski, Christian Mayer und Otto Mühl angekauft. Die Österreichische Ludwig Stiftung hat für das mumok zuletzt Werke von Cy Twombly und André Cadere erworben. 2012 wurden mit Unterstützung des BKA, Sektion Kunst Werke von Otto Zitko und Nadim Vardag erworben. 2012 wurden Werke von Otto Zitko und Nadim Vardag mit Unterstützung des BKA, Sektion Kunst erworben, im Jahr 2013 Arbeiten von Verena Dengler, Christian Hutzinger und Otto Mühl.