online casino

online casino

best online casino

History Lessons: Isa Rosenberger

03. / 04.10.2012

Ort: mumok kino

jeweils 19.00 Uhr
Tickets € 6.- / erm. € 4,50

03.10.

Isa Rosenberger, Sarajevo Guided Tours - a journey to a real and imagined place, 2002, 30 min
Isa Rosenberger, Nový Most, 2008, 17 min
Jozef Robakowski, Z mojego okna (From My Window), 1978-1999, 20 min
Michael Blum & Damir Nikšiæ, Oriental Dream, 2010, 7 min 30 s
Chto delat?, Perestroika Songspiel. The Victory over the Coup, 2008, 26 min
Vorgestellt von Isa Rosenberger.

04.10.

Isa Rosenberger, Ein Denkmal für das Frauenzentrum (The Making Of), 2005-2006, 12 min (Ausschnitt)
Isa Rosenberger, Espiral, 3-Kanal-Videoinstallation, 2010/12, insgesamt 17 min
Oliver Ressler & Zanny Begg, The Bull Laid Bear, 2012, 24 min
Ana Hoffner, Movement, privatized. A Re-enactment, 2009, 12 min
Lisl Ponger, Imago Mundi - das Gültige, Sagbare und Machbare verändern, 2007, 37 min
Vorgestellt von Isa Rosenberger.

Für mein Programm Gefährliche Zeiten* habe ich neben eigenen Arbeiten Videos und Filme zusammengestellt, die mich in den letzten Jahren inspiriert, überrascht oder beeinflusst haben. Außerdem habe ich mich bei meiner Auswahl auf die Frage konzentriert, wie und welche Formen alternative(r) Lesarten von festgeschriebener Vergangenheit und Gegenwart zu entwerfen sind, wie dadurch etablierte Geschichte wieder reflektierbar zu machen ist - insbesondere in Bezug auf (das postsozialistische) Europa - und welche Möglichkeiten künstlerischer Intervention innerhalb gesellschaftlicher Zusammenhänge existieren. Formal sind die Arbeiten durchwegs im Spannungsfeld zwischen Dokumentation, Fiktion, Inszenierung und Performance zu verorten.

*Den Titel Gefährliche Zeiten borge ich von Eric Hobsbawms Autobiografie, er bezieht sich wiederum auf ein Zitat aus Georg Christoph Lichtenbergs Aphorismen (Sudelbücher): „Es sind immer gefährliche Zeiten, wo der Mensch sehr lebhaft erkennt, wie wichtig er ist und was er vermag.“

Isa Rosenberger lebt in Wien.
Ausstellungen (Auswahl): Espiral, Grazer Kunstverein, Graz (2011); Nira Pereg und Isa Rosenberger, Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Oldenburg (2009); Nový Most, Secession, Wien (2008).