online casino

online casino

best online casino

Landscape and Power

07.11., 19.00 Uhr

Stan Douglas, Nu•tka•, 1996, 6 min 50 s
Neil Beloufa, Kempinski, 2007, 14 min
Nastio Mosquito, Continent, 2010, 15 min
Christine Meisner, Disquieting Nature, 2012, 28 min
Anschließend Gespräch zwischen Christine Meisner und Christian Kravagna.

Im Mittelpunkt dieses Programms steht Christine Meisners außergewöhnliches Unternehmen, sich der gewaltsamen Geschichte einer von Sklaverei gezeichneten Landschaft (das Mississippi-Delta) und deren musikalischem Reichtum in kühlen Bildern und einem selbst geschriebenen Blues zu nähern. In Stan Douglas’ Film interferieren die Aufzeichnungen rivalisierender Eroberer der amerikanischen Nordwestküste und diffuse Ansichten der Uferlandschaften. Während Neïl Beloufa die BewohnerInnen einer imaginierten Zukunft in verfremdeten Szenerien auftreten lässt, erhebt Nástio Mosquito kapitalgestützten Besitzanspruch auf die imperialistischen Kontinente Europa und Nordamerika.

Christine Meisner lebt in Berlin.
Ausstellungen/Festivals (Auswahl): Festival International de Cinéma, Marseille (2012); Arsenale. Grafik aus der Sammlung Museion, Museion Bozen (2011); Territorien des In/Humanen, Württembergischer Kunstverein, Stuttgart (2010).