online casino

online casino

best online casino

Wiener Aktionismus. Von der Malerei zur Aktion

Arbeiten aus der MUMOK Sammlung Sofia Art Gallery 11.06.-05.07.2009

Mit einer Schau von rund 150 repräsentativen Werken des Wiener Aktionismus eröffnet das MUMOK am 11. Juni 2009 eine groß angelegte Ausstellungsreihe zur jüngeren Kunstgeschichte in der Sofia Art Gallery. Bis 2013 folgen jährliche Präsentationen aus den Sammlungsbeständen des Museums zu Phänomenen der internationalen Kunstgeschichte nach 1945 wie Abstraktion, Fluxus und Nouveau Réalisme, Pop Art und Hyperrealismus, Concept Art und Minimal Art.

Der Wiener Aktionismus - als dessen Hauptvertreter Günter Brus, Otto Mühl, Hermann Nitsch und Rudolf Schwarzkogler gelten - wurde sowohl in seiner Ausformung als avantgardistisches Programm einer Künstlergruppe, aber auch als Charakterisierung einer Grunddynamik in der Entwicklung der Kunst der Zweiten Republik zu einem Begriff.

Vor dem Hintergrund eines von wertkonservativ-autoritär erstarrten Strukturen bestimmten gesellschaftspolitischen Klimas der Zeit vor 1968 entstand eine Kunstrichtung, die ihre Auseinandersetzung mit der Realität mit äußerster Konsequenz und Radikalität betrieb. Bestehende Ordnungen wurden in Frage gestellt beziehungsweise überwunden. Die traditionellen bildnerischen Gattungen von Malerei, Skulptur und Zeichnung wurden zunächst durch das Einbeziehen von Körpern und Gegenständen erweitert und schließlich durch die direkte Arbeit mit diesen 'Materialien' in Form von Aktionen ersetzt.

Vor allem die in den 1960er Jahren entstandenen Arbeiten stehen im Mittelpunkt der Ausstellung, die einen Einblick in die Sammlung des Museums Moderner Kunst gibt. Durch die Kontextualisierung dieser Positionen mit inhaltlich verwandten Arbeiten nationaler und internationaler Künstler vermittelt die Präsentation einen anschaulichen Blick auf eine der bedeutendsten Entwicklungen in der österreichischen Kunst nach 1945. Günter Brus, Otto Mühl, Hermann Nitsch und Rudolf Schwarzkogler sind die Hauptvertreter des Wiener Aktionismus und stehen  im Mittelpinkt der Ausstellung, die auch verwandte Positionen etwa von Jackson Pollock, Yves Klein, Marina Abramovic, Vito Acconci, VALIE EXPORT, Yoko Ono oder Carolee Schneemann zeigt.

Kuratoren
Edelbert Köb, Tina Lipsky

Ein Kooperationsprojekt von MUMOK und Sofia Art Gallery unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Claudia Schmied und dem bulgarischen Kulturminister Stefan Danailov.