online casino

online casino

best online casino

Kontakt

... aus der Sammlung der Erste Bank-Gruppe 17.03.-21.05.2006

Eröffnung: 16.03.2006-19.00 Uhr

Unter dem Titel Kontakt stellt das MUMOK zum ersten Mal in Österreich die gleichnamige Kunstsammlung der Erste Bank-Gruppe vor. Die Ausstellung zeigt einen Überblick wesentlicher Aspekte des Kunstschaffensaus Mittel-, Ost- und Südosteuropa seit den 1960er Jahren. Performancekunst, Medienreflexivität und Antworten auf modernistische Kunstpraktiken stehen im Mittelpunkt der Präsentation, die den Beginn der neuen Sammlungsaktivitäten der Erste Bank-Gruppe kennzeichnet. Mit diesem Projekt ist Kunst aus den Ländern Zentraleuropas erstmals in dieser Zusammenstellung grenzüberschreitend an zwei Standorten — in Wien undBratislava — zu sehen.

Die in der Ausstellung gezeigten Werke reflektieren den politischen undhistorischen Wandel in Europa seit den 1960er Jahren sowie den Stellenwert der Kunst vor dem Hintergrund aktueller kultureller, sozialer und ökonomischer Entwicklungen. Damit stellt die Sammlung der Erste Bank-Gruppe ein bislang vernachlässigtes Kapitel internationaler Kunstentwicklung vor und leistet deren Neubewertung im aktuellen Kunstdiskurs. Der historisch früher angelegte Teil der Sammlung mit Arbeiten aus den 1960er, 1970er und 1980er Jahren ist im MUMOK zu sehen. Die jüngeren Positionen sind in den tranzit workshops in Bratislava ausgestellt. Der jüngst gegründete Schauraum für junge Kunst verdeutlicht das wesentliche Anliegen der Erste Bank-Gruppe, infrastrukturelle Unterstützung zu gewährleisten und in den Ländern ihrer Niederlassungenkünstlerische Produktionsplattformen zu schaffen.

Die Gesamtinitiative der Sammlung geht auf den Leiter desSponsoringprogramms der Erste Bank-Gruppe, Boris Marte zurück, der der Sammlung als Direktor vorsteht. Die inhaltliche Ausrichtung der Sammlungspolitik und die Auswahl der Kunstwerke beruhen auf einer grundlegenden Auseinandersetzung mit der Kunstproduktion aus Mittel-,Ost- und Südosteuropa. Seit 2004 wird die Sammlung von einem unabhängigen Kunstbeirat betreut, dem folgende Mitglieder angehören:Silvia Eiblmayr (Direktorin Galerie im Taxispalais, Innsbruck), Georg Schöllhammer (Herausgeber springerin — Hefte für Gegenwartskunst sowieder Publikationen für die documenta XII, Wien), Jirí Å evèík (Kurator und Professor an der Akademie der bildenden Künste, Prag), Branka Stipanèiæ (freie Kuratorin, Zagreb) und Adam Szymczyk (Direktor Kunsthalle Basel).

KünstlerInnen
Marina Abramovic, Pawel Althamer, Heimrad Bäcker, Cezary Bodzianowski, Carola Dertnig, Josef Dabernig, VALIE EXPORT, Stano Filko, Heinz Gappmayr, Gorgona, Antonio Gotovac Lauer (Tomislav Gotovac), Ion Grigorescu, Marina Gržinic/Aina Å mid, Tibor Hajas, IRWIN, Sanja Ivekovic, Å ejla Kameric, Julije Knifer, Július Koller, Jirí Kovanda, Edward Krasinski, Denisa Lehocká, Kazimir Malevich, Karel Malich, Ján Mancuška, Dalibor Martinis, Vlado Martek, Roman Ondák, Mladen Stilinovic, Raša Todosijevic, Milica Tomic, Peter Weibel, Heimo Zobernig

KuratorInnen
Silvia Eiblmayr, Georg Schöllhammer, Walter Seidl, Jirí Å evcik, Branka Stipancic, Adam Szymczyk