online casino

online casino

best online casino

Ausstellungen 2004

Gerwald Rockenschaub (geb. 1952) zählt zu den auch international renommiertesten bildenden Künstlern Österreichs. Wenngleich sein Werk seit den frühen 80er Jahren immer wieder mit dem Begriff 'Neo Geo' verbunden wird, entzieht es sich weitgehend einer rigiden stilistischen Einordnung.

Dorit Margreiter thematisiert in ihrer künstlerischen Arbeit das Verhältnis von Film und Fernsehen zu architektonischen und sozialen Raumvorstellungen.

John Cages Konzeption der Stille, seine Verwendung des Zufalls und die von ihm angestrebte Aktivierung des Rezipienten übten einen weit reichenden Einfluss auf die avantgardistische Kunst der 50er und 60er Jahre aus.

Para Sites präsentiert neun Projekte internationaler KünstlerInnen, die Raum als aktive und veränderbare Dimension thematisieren.

Mit der Lichtinstallation 68.719.476.736 von Siegrun Appelt stellt das MUMOK gemeinsam mit Zumtobel Staff seinen Beitrag zur Bespielung des MQ Hofareals vor.

Das alte Europa, welches von sich selbst immer noch ein Bild der Sesshaftigkeit und Tradition entwirft, bewegt sich: In europäischen Städten sieht man Gesichter aus der ganzen Welt.

Christian Hutzinger gestaltet Bilder und Collagen sowohl als autonome Werke wie auch als Teile von malerischen Rauminstallationen.

In seinem Ausstellungsprojekt das Unheimliche tritt der amerikanische Künstler Mike Kelley als Kurator auf.

Um sie ranken sich oft Mythengeschichten - KünstlerInnen, die sich nach kurzen, bedeutenden Werkperioden aus dem System Kunst verabschiedet haben.

Andy Warhols Mick Jagger oder Ladies und Gentleman sind nur einige der zahlreichen Highlights aus der Sammlung des Museums Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, anhand derer die vielschichtigen Bezüge des Porträts im 20. Jahrhundert beleuchtet werden.

Ich spiele mein Spiel. Ich bin nur ein Wandmaler, alles stelle ich mir als Wände vor, vor denen die Leute stehen, gehen, handeln, ruhen.