Sie sind hier

Phantom Ghost


Dienstag, 18. November 2014, 19:00

01_phantomghost.jpg

×

Phantom Ghost
Photo: Jutta Pohlmann

Sound und Musik sind für die Künstlerin Cosima von Bonin ein maßgeblicher Bestandteil ihrer Arbeiten. Auf der obersten Ebene ihrer aktuellen Ausstellung im mumok hängen beispielsweise Soundglocken von der Decke, aus denen die Klänge des Berliner DJs Moritz von Oswald auf die BesucherInnen herabregnen. Zu Cosima von Bonins langjährigen KollaborateurInnen zählen darüber hinaus die deutsche Band Tocotronic, das Duo Phantom Ghost und der „Popbarde“ Andreas Dorau.

Konzerte sind folglich Teil der Retrospektive der deutschen Künstlerin im mumok. Im Rahmen der Vienna Art Week tritt das Duo Phantom Ghost im Stiegenhaus des mumok auf.

Die aus dem Pianisten Thies Mynther und dem Sänger Dirk von Lowtzow bestehende Combo zitiert auf technisch präzise und künstlerisch-experimentelle Weise eine ganze Palette an Musikgenres und erfindet neue Ausdrucksformen für Operette bis Discosound. Das Heitere verbindet sich in ihren Songtexten mit dem Nachdenklichen. Gekünstelt überhöht, aber stets mit Augenzwinkern und Humor verhandelt Phantom Ghost gesellschaftspolitische und sozial relevante Themen unserer Zeit. Motive wie Leistungsdruck oder Burnout tauchen als Thema nicht nur in ihrer Musik auf. Sie finden sich auch in den Installationen von Bonins wieder. Vor diesem Hintergrund werden die BesucherInnen die Musik anders hören und die Kunst anders sehen.

Teilnahme frei mit Ausstellungsticket

Über die Personale