Sie sind hier

Filmpremiere von Joerg Burger

Kunstraum | Schloss Buchberg am Kamp


Samstag, 21. Januar 2017, 16:00
  • facebook
  • twitter

Schloss Buchberg liegt auf einem Felsen hoch über dem Kamp. Das Gebäude ist in mehreren Trakten um zwei Schlosshöfe angelegt. Fast nahtlos geht der Bau in den umliegenden Wald über. In den Höfen, Räumen und den umgebenden Ziergärten entstanden in drei Jahrzehnten 25 permanente Rauminstallationen internationaler Künstlerinnen und Künstler.

Joerg Burger, freischaffender Künstler und Filmregisseur, hat diesem einzigartigen Amalgam von zeitgenössischer Kunst, historischer Architektur und vielfältiger Natur im Film ein dauerhaftes Denkmal gesetzt. Immer wieder hat er Gebäude, Gärten, Kunsträume, Flusslandschaft und die umgebenden Wiesen und Wälder durchmessen, in filmischen Details verdichtet und durch deren Kombination überraschende Einblicke und Zusammenhänge freigelegt. Aus dem Auftrag zu einem kurzen Begleittext ist der Essay „Versuch über Buchberg“ entstanden. Uwe Mattheiß stellt dem Film darin ein selbständiges Pendant in der Sprache zur Seite. Die Bilddokumentation der Buchberger Arbeiten ergänzt in einem dritten Band die Trilogie, die Eva Dranaz und Jochen Fill behutsam und klug gestaltet haben.

Die permanenten raumbezogenen Kunstinstallationen stammen von Vincenzo Baviera, Hartmut Böhm, Monika Brandmeier, Heinz Gappmayr, Roland Goeschl, Dan Graham, John Hilliard, Thomas Kaminsky, Stanislav Kolíbal, Krüger & Pardeller, Bernhard Leitner, Dorit Margreiter, Dóra Maurer, François Morellet, Oskar Putz, Christoph Rihs, Richard Ross, Peter Sandbichler, Robert Schad, HD Schrader, Wolfgang Stengl, Jorrit Tornquist, Peter Weibel, Gary Woodley und Heimo Zobernig.


Die Filmpremiere findet im Rahmen der Ausstellung Konstruktion_Reflexion. Werke aus der Sammlung Gertraund und Dieter Bogner statt. Im Anschluss an die Filmvorführung folgt ein Gespräch zwischen Gertraud und Dieter Bogner mit Uwe Mattheiß. 

Eintritt frei